„Radiant Rhythms“,


„Radiant Rhythms“ 


Eine außergewöhnliche Reise mit der SIRENA am 6.4.2019 von Buenos Aires nach Rio de Janeiro 


Die Südamerikaner sagen „Tanzen ist Träumen mit den Füßen“, und unsere Übernachtaufenthalte in Buenos Aires und Rio lassen ausreichend Zeit, bei Tango und Samba-Rhythmen zu träumen. Die Reise führt die brasilianische Küste entlang zu den schönsten und abwechslungsreichsten Häfen:



Buenos Aires 


Die Reise beginnt mit einem Highlight: Buenos Aires, 2005 von der UNSECO als Stadt des Designs ausgezeichnet. Der Aufenthalt über Nacht gewährt Zeit und Gelegenheit, den einmaligen Zauber Buenos Aires nicht nur oberflächlich, sondern intensiv zu erleben.


Montevideo


Montevideo in der Mündung des Rio de la Plata fasziniert mit einer schön restaurierten Altstadt und einer lebhaften zeitgenössischen Kunstszene. In Uruguay, wo auf einen Einwohner vier Rinder kommen, ist das Baby Beef besonders zu empfehlen, ganz besonders an den Grillständen in der Markthalle am Hafen.


Punta del Este


Der mondäne Badeort Punta del Este, zweite Heimat vieler finanzkräftiger Brasilianer und Argentinier, wartet nicht nur mit weitläufigen Sandstränden, moderner Designarchitektur und der weltbekannten Steinskulptur Los Dedos auf, sondern auch durch die vorgelagerte Isla de Lobos, die eine große Kolonie Seelöwen beherbergt.




Rio Grande do Sul


Im südlichsten Bundesstaat Brasiliens, Rio Grande do Sul, sprechen die Nachfahren deutscher Einwanderer bis heute Ostpommersch und Hundsrückisch. Im Hinterland, der Serra Gaucha, liegt die „Schweiz“ Brasiliens mit den Orten Gramado und Canela inmitten von Bergen und dichten Araukrienwäldern.


Porto Belo


Porto Belo hingegen verzaubert mit tropischer Postkartenidylle; die Weite der feinsandigen Strände und des leuchtend blauen Wassers ist überwältigend. Zeit für einen ersten Caipirinha!


Sao Paulo


Nach einem entspannten Tag am Strand bietet die Metropolregion und größte Stadt Brasiliens, Sao Paulo, ein Kontrastprogramm mit besonderer Qualität.  Besonders sehenswert sind das Kunstmuseum São Paulo, das die bedeutendste Kunstsammlung Südamerikas besitzt, und das Museu Paulista mit seiner Ausstellung über brasilianische Geschichte.



Paratí


Nach soviel Großstadt lockt Entspannung in dem idyllischen und verkehrsberuhigten Kolonialstädtchen Paratí mit seinen weiß-bunt-bemalten Häuschen aus dem 17ten Jahrhundert und den kopfsteingepflasterten Straßen, welche von Sklaven errichtet wurden.  Der Ort liegt an einer Küste mit vielen kleinen verschwiegenen Buchten, hinter denen die Serra do Mar imposant steil emporragt, und ist eines der Lieblingsreiseziele Mick Jaggers.


Ilha Grande


Wenn die Tage schwerelos davongleiten, dann ist man auf der ehemaligen Gefängnisinsel Ilha Grande. Mit ihren 86 Stränden, tropischen Tieren, freundlichen Menschen und ihrer Abgeschiedenheit ist sie das perfekte Inselparadies, insbesondere in der Nebensaison ab April. Besonders Taucher und Schnorchler kommen auf ihre Kosten: Die Gruta do Acaiá zeigt bei Sonnenlichteinfall einen einzigartigen Farbenzauber und die Lagoa Azul – die blaue Lagune- ist ein Naturschwimmbecken, welches ideale Bedingungen bietet, die reiche Fisch- und Unterwasserwelt zu beobachten.


Buzios


An der Sonnenküste nördlich von Rio de Janeiro liegt das ehemals verschlafene und heute elitäre Fischerdorf Buzios, die Perle der Costa do Sol. Die hügelige Halbinsel mit niedriger Bebauung wird von rund 25 Sandbuchten eingerahmt, die zum Verweilen einladen. Gastronomie und Shoppingangebot sind auf höchstem internationalen Niveau; der ideale Ort, um Original Havaianas zu erstehen. An der Promenade lässt es sich herrlich bummeln, vorbei an der Bronzestatue von Brigitte Bardot, die diesen Ort liebte, und in einer der vielen Bars kann ein süß-sauer Caipi genossen werden, bevor die SIRENA wieder in See sticht.



Rio de Janeiro


Schon das Einlaufen in die Guanabara-Bucht am frühen Morgen, vorbei an Zuckerhut und Corcovado, ist ein unvergessliches Highlight dieser Reise, die mit einem Aufenthalt in Rio de Janeiro endet, der ehemaligen Hauptstadt des Königreiches Portugal und Brasilien.  Das Teatro Municipal, das Stadttheater, beeindruckt durch prachtvolle Marmorarkaden und ist das eindrucksvollste Gebäude am „Praça Floriano“ im Stadtteil Cinelândia. Neben einem Besuch des Zuckerhutes und einer Fahrt mit der Corcovado-Bahn sollte auch der Besuch einer Sambaschule und des Strandes von Ipanema – Leblon – nicht fehlen. Der Übernachtaufenthalt bietet Zeit und Gelegenheit, diese pulsierende Stadt und ihr Nachtleben ausgiebig zu genießen.


Sonderangebot:


Inklusive Flug und gratis inkludierten Trinkgeldern sowie 3 GRATIS Zusatzleistungen (pro Kabine):
GRATIS Internet 
GRATIS Getränkepaket und
GRATIS 600 USD Bordguthaben

Reisepreis pro Person inklusive Flug in einer Balkonkabine ab EUR 5.289


www.traumfabrik-muenchen.de  https://traumfabrik-muenchen.de

kkoly@traumfabrik-muenchen.de


Foto: Katerina Leroy https://katerinaleroy.com


About the author: admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.Email address is required.